Begleite Sie uns auf eine spannende Tour zum „Geheimobjekt Seewerk“!

Die einstige militärische Liegenschaft bei Falkenhagen erhielt in den vergangenen Jahrzehnten unterschiedliche Bezeichnungen. Von "Muna-Ost", über "Geheimobjekt Seewerk" bis hin zum "Bunker Falkenhagen". Der untertägige Komplex zählt mit seinen mehr als 20.000 qm² zu den größten unterirdischen Bunkerbauwerken in Brandenburg. Aufgrund seiner Vorgeschichte als geheimes Rüstungswerk der Nationalsozialisten, in welchem der aggressive N-Stoff produziert werden sollte - sowie seine anschließende Transformation in der Hochzeit des Kalten Krieges zu einem der bedeutendsten Gefechtsstände der Sowjetarmee in der DDR, stand die jahrelang gesperrte Liegenschaft schnell im Fokus interessierter Besucher.

Programmvorschlag:

09:00 Uhr Treff am S-/U-Bahnhof Wuhletal (S5/U5)
10:30 Uhr Ankunft in Falkenhagen, Beginn der Exkursion 
14:30 Uhr Weiterfahrt in Richtung Berlin
15:30 Uhr Besuch einer weiteren unterirdischen Liegenschaft auf dem Rückweg nach Berlin
16:30 Uhr Rückfahrt nach Berlin
17:00 Uhr Ankunft am S-/U-Bahnhof Wuhletal (S5/U5)

Ab 5 Personen kann auch ein anderer Treffpunkt vereinbart werden.

Hinweis: Unsere Besichtigungen in Falkenhagen führen sowohl in den Bunker (ca. 1.5-2h) als auch entlang ausgewählter Gebäude der einstigen sowjetischen Kaserne (ca. 2h). Unbedingt an festes Schuhwerk und robuste Bekleidung denken.

Mindesteilnehmerzahl: 5 Personen.

Sprachen: die reguläre Tour wird in deutscher Sprache angeboten. Das Programm kann nach vorheriger Absprache zusätzlich in folgenden Sprachen durchgeführt werden:

- Englisch 
- Polnisch 
- Russisch

Leistungen:
- Transfer sofern gewünscht
- fachkundige Führung, Sprache: dt. (oder nach Anmeldung und Verfügbarkeit in einer anderen Sprache)
- alle im Programm beschriebenen Eintritte bzw. Gebühren
- Sicherungsschein

Foto-Galerie:

Zum Seitenanfang